Personaldienstleistungs-Fachwirt(in)

21.06.2013 11:15 (Kommentare: 0)

Schon seit 2008 gibt es die Ausbildung zum/zur Personaldienstleistungskaufmann/-frau. Hat man diese Ausbildung abgeschlossen, so kann man Personal beschaffen und Personaleinsatz koordinieren. Zudem wird man ausgebildet in der Akquise von Aufträgen und der Betreuung von Kunden. Es handelt sich somit um eine Ausbildung, die für all diejenigen geeignet ist, die gerne in einer Personalberatung oder in der Personalabteilung größerer Unternehmen arbeiten möchten.

Doch sicherlich gibt es auch in diesem Beruf – wie in allen anderen auch – bei einigen Personen den Wunsch nach einer Weiterbildung. Seit diesem Jahr ist dies kein Problem mehr. So können sich Personaldienstleistungskaufmänner und –frauen nun zum geprüften Personaldienstleistungsfachwirt/ zur geprüften Personaldienstleistungsfachwirtin weiterbilden. Hierbei erlernen Sie, zusätzlich zu den bisherigen Aufgabenfeldern, Aufgaben der Planung, Steuerung und Kontrolle personaldienstleistungsspezifischer Aufgaben und Sachverhalte. Dabei werden die Kernprozesse der Personaldienstleistungswirtschaft vertieft.

Nach Abschluss des Lehrgangs können die Teilnehmer zukünftig in folgenden Bereichen tätig werden:

  • Märkte und Chancen analysieren
  • Personaldienstleistungen auswählen und weiterentwickeln
  • Kundenbeziehungen knüpfen und halten
  • Personal finden und binden
  • Auftragsbesetzung, Auftragsbegleitung und -nachbereitung
  • Personalführung und -entwicklung
  • Unternehmensführung
  • Prozessüberwachung
  • Erfolgskontrolle

Eine Weiterbildung lohnt sich also. Für weitere Informationen zum Lehrgang gehen Sie auf http://bit.ly/14gHTtC

 

Viel Spaß beim Lesen und viel Erfolg mit Jobbotschafter.de!

Ihre Jasmina Wald

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Webdesign/Programmierung: der-online-Profi.de